• Register

Die Reinigung der Dachrinne gehört sicherlich nicht zu den beliebtesten Arbeiten eines Eigenheimbesitzers. Doch sie ist nötig, mindestens einmal im
Jahr. Denn wenn Rinnen und Fallrohre durch herab gefallene Blätter, Tannennadeln, Moos oder Schmutz verstopft sind, können sie leicht überlaufen
und große Schäden am Mauerwerk des Hauses verursachen.


Eine regelmäßige Reinigung, ist deshalb empfehlenswert um Eis, Schnee und Frost unbeschadet zu überstehen. Wenn nämlich der Schnee auf dem Dach nach einen kalten Winter zu tauen beginnt, ist das Chaos bei verstopften Regenrinnen und Abflüssen quasi vorprogrammiert.
Wie die Reinigung der Dachrinne durchgeführt wird, hängt nicht zuletzt von der Höhe des Daches und seiner Zugänglichkeit ab. Wer hier ein sehr hohes
und steiles Dach hat und zudem nicht "schwindelfrei" ist, sollte die Wartungs- und Reinigungsarbeiten an seiner Regenrinne lieber einem
"höhentauglichen" Fachmann überlassen.
Er hat in der Regel auch die nötige Ausrüstung wie Leitern, entsprechende Sicherheitsgurte oder Hebebühnen.
Wenn in der unmittelbaren Nähe des Wohnhauses Bäume stehen, ist es besser, mit der Reinigung bis zum kompletten Laubabfall zu warten.

 

Laubschutz - die effektive Vorsorge


Der Handel bietet netz- oder gitterartigen Laubschutz für Regenrinnen an, die effektiv dafür sorgen, dass der gröbste Schmutz und herab fallende
Blätter von vornherein die Rinne gar nicht erst verschmutzen. Zwar ist diese Methode von vorn herein sehr hilfreich, ersetzt aber die regelmäßige
Inspektion und Reinigung der Dachrinne keinesfalls. Kleine Schmutzpartikel werden von den Laubsieben nämlich nicht aufgehalten
und können trotzdem im Laufe der Zeit das Fallrohr und den Abfluss verstopfen.
Wer sich für einen Laubschutz auf seiner Dachrinne entscheidet, sollte unbedingt dafür Sorge tragen, dass er sturmsicher befestigt wird, sodass
Unfälle vermieden werden.
Besonders im eisigen Winter, bei Schneestürmen oder anderen Wetterkapriolen, könnte das Laubsieb leicht vom Dach geweht werden und dabei nicht nur das Haus oder Fenster beschädigen, sondern auch Menschen verletzen

Unsere Adresse:
Bergmannsglück 10
45327 Essen
Kontakt zu uns:
Telefon:0201 47 48 915
Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.